Unser Lauterbacher Abenteuer! Geheimtipp Vogelsberg.

Vielleicht auch eine Idee für diesen speziellen Sommer 2020. Ich wünsche Euch weiter schöne Sommerferien! ❤ Bleibt gesund! ❤

frankfurtmainblog

Ich möchte Euch mal wieder einen kleinen Reisebericht zukommen lassen. Vielleicht auch eine Idee für einen Wochenendausflug für den ein oder anderen von Euch.
Mein bester Freund und ich unternahmen also am ersten Oktoberwochenende 2018 in den nahe gelegenen Vogelsberg und das mittelhessische Land einen „Back to the roots“-Tour. Genauer gesagt- Lauterbach und Umgebung.
Anlass unserer Reise war der Geburtstag meines besten Freundes und zufällig am darauf folgendem Wochenende auch die Einladung zu einem Schultreffen der Abgänger der Riedeselschule in Lauterbach. Ihr merkt- hier kommen schon die ersten Fachbegriffe. Ja, ja. Ich habe nämlich soviel gelernt am letzten Wochenende über das fuldrische, dann riedeselische und am Schluss Darmstadt-Hessische Lauterbach- das war klasse.
Grund dafür war die organisierte Führung durch „den besten Stadtführer aller Zeiten“ – aber dazu später mehr.

data=zfpdKyLcBEA9j9K60idR1UEOIY0tL9X9JFt1VNsb8E5s4U-mH6JIgKdguPtgBRdBsOQWB-c8lcEyc27fij2RqbjyLhHDEwII4RRDtCzpelzaYpQeHHr2ZZHYkYWYI4heGitzasMfYH6bgVi1QAqZkY_IFApbhC_lZ3ht9JtUfAv8gLM2Bg,wS

Von Frankfurt nahmen wir also die 127,1 km über die A5 in knappen 1,5 Stunden. Wir gönnten uns aber auch die letzten Kilometer…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.893 weitere Wörter

Frisches Gemüse & Obst haltbar machen! Welche Möglichkeiten gibt es? Hier ein paar Ideen!

passt ja gerade gut in unserer aller Alltag der Blog. deshalb poste ich ihn gerade einfach nochmal. kussi ❤

frankfurtmainblog

Wenn man viel Gemüse und/ oder Obst auf einmal zur Verfügung hat, in den Urlaub fährt oder ein paar Dinge im Vorraus vorbereiten will ooooder wirklich coole Geschenke in petto haben möchte, dann bekommt Ihr hier von mir ein paar Ideen!

Methode 1 „Einfrieren“!

Neben dem Gemüse, das ich gleich verabeiten möchte, habe ich auch manchmal welches, dass ich irgendwann nutzen möchte. Für was auch immer. 😉 Das Gemüse friere ich ein! Zuerst muss es ordentlich gewaschen werden. Dann schälen und portionsweise einfrieren. Das habe ich heute und gestern mit Radieschen, Lauch, Champignons, Karotten, Spargel (unterteilt in Bruch, Spitzen und ganze Stangen) und Fenchel gemacht. Gewaschen, geschält und in Stücke bzw. Portionen abgepackt. Dann eingefroren. Ferdisch. Und bei Gebrauch einfach rausholen, auftauen, verarbeiten. Ist wie frisch. Auch von den Inghaltsstoffen. Geht null verloren zu frisch geernteten Gemüse.

Methode 2 „mit Öl verarbeiten bzw. in Öl einlegen“!
Dann gibt es noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 314 weitere Wörter